schutz-vlies-abdichtfolie


 

.

Schutz-Vlies

als Trennlage zwischen

PVC-haltigen Abdichtfolien und Bautenschutzmatten

 

.

 

Bautenschutzmatten (auch Bautenschutz-Pads) aus Gummigranulat enthalten Weichmacher. Sie werden auf Abdichtfolien gelegt, um die Folien gegen Schadeinwirkungen von oben zu schützen.

Als Abdichtfolien werden EPDM-Folien (weichmacherfest) und PVC-haltige Folien verwendet. Letztere sind gegen Weichmacher, die von der Bautenschutzmatte einwandern, empfindlich. Dadurch verspröden PVC-Folien und büßen ihre Dichteigenschaften ein.

Vlies-Matten zwischen Folie und Bautenschutzmatten stellen einen Abstand her und unterbinden so die Weichmacherwanderung. Dazu genügt bereits ein Vlies mit 3mm Dicke.

abdichtfolie-schutz-vlies-bautenschutzmatte

Bild 1

 

bautenschutzplatte-schutz-vlies-abdichtfolie

Bild 2

 

Der Schichtaufbau im Bild 1  wird in dieser Form bei Terrassen, Dachterrassen, Flachdächern und Balkons verwendet. Die Bautenschutzmatte bewirkt außerdem eine Verteilung der Punktlast (herrühren von den auf Plattenlager oder Stelzlager verlegten Terrassenplatten). Da das Schutzvlies bereits einen gewissen Schutz für die Abdichtfolie bewirkt, verzichtet man manchmal auf die durchgehende Bautenschutzmatte und setzt statt dessen Bautenschutzplatten (Pads), wie im Bild 2 ein.

Wenn als Abdichtfolie eine EPDM-Folie verwendet wurde, kann das Schutz-Vlies weggelassen werden (Bild 3).

bautenschutzmatten-epdm-folie

Bild 3

 

Das Schutz-Vlies ist vielseitig verwendbar. Wenn im Bild beispielsweise der Untergrund (Betonboden) sehr rau ist und sogar scharfe Kiesel an der Oberfläche enthält, kann man das Schutz-Vlies zusätzlich auch unter die Abdichtfolie legen. Damit verhindert man, dass bei Belastung von oben die Kiesel des Betonbodens sich von unten in die Abdichtfolie bohren.

 

Beim Teichbau ist die Anwendung ähnlich. Baumwurzeln, Steine oder Bauschutt können  die Abdichtfolie von unten her beschädigen. Dafür gibt es Schutzvlies in Dicken von 5mm und 8mm.

schutz-vlies-2m-breite-dicke-3mm