bau.con Stallmatten, Pferdematten


 

Bau-Consult H. Höppner

 

  

bau.con  Stallmatten - Pferdematten

Horse Rubber Mats

für Boxen, Pferdegassen, Paddok, Waschplätze

v1

 

 

Stallmatten - Technische Daten und Anwendungsbereiche

 

Stallmatten - eine Übersicht

  Stallmatten als Bodenbelag gibt es in Dicken ab 16mm bis hin zu 50mm. Aufgrund der großen Dicken werden sie fast ausnahmslos in Form von Platten angeboten. Die gebräuchlichsten Abmessungen der Platten liegen bei 100cm x 100cm. Stallmatten bestehen aus Vollgummi oder Gummigranulat. Stallmatten aus Gummigranulat sind auch als Schlagschutz an der Boxenwand anzutreffen. Bei Softmatten werden im Verbund mit Vollgummi zusätzliche Materialien eingesetzt. Die Dichte der Stallmatten variiert von 700 bis 1100kg/m³. Wegen der hohen Punktbelastung der Matten durch Pferde-Hufeisen mit Stollen werden diese mit entsprechend hoher Dichte und großer Materialdicke hergestellt. Die Oberseite trägt häufig ein Hammerschlagmuster. Die Unterseite ist meist mit Rillen versehen. Eine Übersicht zeigt die gebräuchlichsten Stallmatten. Die Brandschutzklasse ist B2 gemäß DIN 4102.  

 

Stallmatten in Pferdeboxen

  Stallmatten in Pferdeboxen sollen leicht zu reinigen sein. Feuchtikeit und Nässe sollen ablaufen können, d.h. der Unterbau unter den Stallmatten soll ein Gefälle von 1 bis 2% aufweisen. Beim Aufstehen der Pferde treten große Kräfte auf. Hier werden also Matten mit hoher Dichte und Dicke benötigt. Außerdem wird trotz Feuchtigkeit eine gewisse Rutschfestigkeit verlangt. Da die Boxengrundfläche größer als 1m² ist, müssen mehrere Stallmatten zusammen verlegt werden. Da beim Aufstehen auch erhebliche Kräfte in waagrechter Richtung auftreten, müssen die einzelnen Matten hinreichend fest miteinander verbunden sein. Erreicht wird dies durch kräftige Puzzle-Haken (Schwalbenschwanz). Die Stallmatten besitzen außerdem eine Wärmedämmung, um Erkältungen der Tiere vorzubeugen. Um Wandbeschädigungen und Verletzungen der Tiere vorzubeugen, werden die Boxenwände mit Schlagschutzmatten ausgekleidet. Diese Matten werden handelsüblich mit 1,5m x 10m in 5mm Dicke geliefert.

Stallgasse

Stallgassen haben meistens einen Betonuntergrund, der für den Wasserablauf ebenfalls ein Gefälle von 1 bis 2% aufweisen sollte. Gummigranulatmatten als Belag sind hier eher ungeeignet, da sie wasserdurchlässig sind. Vollgummimatten sind die bessere Lösung.

Paddock

Im Gegensatz zur Stallgasse sind hier die Gummigranulatmatten erwünscht, damit Regenwasser nicht stehen bleibt, weil es durch die Matte versickern kann. Diese Paddockmatten müssen UV-beständig sein.

Waschplatz

Hier sind die Ansprüche (Wasserundurchlässigkeit) mit denen der Stallgasse vergleichbar. Allerdings müssen, wenn kein fester (Beton-) Untergrund vorhanden ist, die Matten dicker und gegen UV-Einstrahlung resistent sein.

Führring

Wenn Pferde länger kontrolliert bewegt werden müssen (Unwohlsein), erfolgt dies im Führring. Hier ist der Boden ebenfalls mit Gummimatten belegt. Damit diese ohne größeren Zuschnitt verlegt werden können, haben sie konische Abmessungen.

'

Hier können Sie ein Preisangebot oder eine Beratung per eMail anfordern

 

Hier finden Sie Links zu
bau.con Bautenschutzmatten bau.con Antirutschmatten

 

 
bau.con Bau-Consult Höppner   01239 Dresden  J.-Winter-Platz 11
  
St.-Nr.  203 232 05613
Ust.-ID-Nr. DE 258 588 759
 

 

 

  

Stallmatten - Pferdematten

Horse Rubber Mats

 

für Boxen, Pferdegassen, Paddok, Waschplätze

v2

 

 

stama 6701-1