epdm-folie-faq


 

 

EPDM-Folie - FAQ

häufig gestellte Fragen

Teil 1 Allgemeine Fragen

Teil 2 Technische Daten, DIN

Teil 3 Verarbeitung , Verklebung

Teil 4  Info, Angebot einholen, Bestellen, Kaufen, Lieferung

v1

 

Teil 1, Algemeine Fragen

1  Was bedeutet EPDM ?
    EPDM steht für Ethylen-Propylen-Dien-Monomere. EPDM-Folie wird auch häufig als Kautschuk-Folie bezeichenet
    Ein bekannter Markennahme ist Firestone.

2  Für welche Zwecke kann man EPDM-Folien verwenden ?
    EPDM-Folie kann man einerseits für die Bauwerksabdichtung bei Terrassen, Dachterrassen, Flachdach und Balkonen verwenden.
    Zum Zweiten ist sie für eine Vielzahl von Teich- und teichähnlichen Bauten verwendbar, wie Zierteiche, Fischteiche (Koiteiche),
    Gartenteiche, Swimmingpools, Bewässerungsanlagen (und -kanäle), Kunstschneereservoirs, Löschwasserteiche und
    Abwasseranlagen
   
3  Welche Lebensdauer hat eine EPDM-Folie ?
    Die Lebensdauer wird von den Produzenten mit ca. 30 Jahren angegeben.
    
4  Wie dick sollte die EPDM-Folie sein ?
    Das hängt vom Anwendungszweck ab. Bei Zierfischteichen sind 1mm ausreichend. Für die Abdichtung von Bauwerken
    liegt die Dicke zwischen 1,1 und 1,5mm.
    
5  Ist EPDM-Folie für Wasserlebewesen verträglich ?
    Die EPDM-Folie Pondgard wurde speziell für Teiche mit Zierfischen entwickelt.
    
6  In welchen Dicken wird EPDM-Folie angeboten ?
    Wie bereits oben erwähnt gibt es Dicken von 1,0 , 1,1 und 1,5mm.
    
7  In welchen Breiten gibt es EPDM-Folie ?
    Die Folie wird in 3 , 6, 7,5 , 9, 12 und 15m Breite angeboten.
    Die breitenabhängigen Maximalflächen sind:
    3m -->   86m2,  6m -->370m²,  7,5m --> 465m²,
    9m --> 558m²,12m --> 732m² und 15m --> 915m²
    
    Link zu efol.GDS
    
8  Kann man zugeschnittene EPDM-Folie bestellen ?
    Bei vorgegebener Breite (s.o.) können die Rollen in 0,5m-Schritten zugeschnitten werden.
    
9  Wie wird EPDM-Folie gegen Beschädigungen geschützt ?
    Eine mechanische Beschädigung der Folie muss von oben und von unten her ausgeschlossen werden.
    
    Bei Bauwerksabdichtungen:
    Wird die Folie auf Betonestrich aufgelegt, können hervorstehende Kiesel oder scharfe Kanten eine Gefahr darstellen.
    Es sollte ein Schutzvlies mit 3mm Dicke, 300g/m2, zwischen gelegt werden. Auf die Oberseite
    wird eine Bautenschutzmatte mit 4 bis 6mm Dicke aufgelegt.
   
    Bei teichähnlichen Anwendungen:
    1m³ Wasser wiegt 1000kg ( 1 to ). Der immense Wasserdruck auf die EPDM-Folie erfordert in erster Linie Schutzmaßnahmen auf
    der Unterseite der Folie. Hohlräume, unterschiedliche Bodendichte (Sand neben Gestein), Baumwurzeln, Bauschutt und sogar
    Gasaustritt gefährden die Folie
    trotz ihrer enormen Reißfestigkeit (100%). Der Boden sollte verdichtet und Gegenstände nach Möglichkeit entfernt werden.
    Unter die EPDM-Folie kann Schutzvlies (unterschiedlicher Dicke) oder als verschärfte Maßnahme Bautenschutzmatte in
    unterschiedlicher Dicke und Dichte verwendet werden.
    Auf der Oberseite ist ebenfalls eine Bautenschutzmatte vorzusehen.

 

 

Teil 2, Technische Daten, DIN-Vorschriften

1  Welche Technischen Daten sind für die EPDM-Folie charakteristisch ?

 Bitumenverträglichkeit  ja    Weichmacherresistenz  ja
 Ozonbeständigkeit  ja    Wurzelfestigkeit  ja
 Reißfestigkeit  11,0 N/mm²    Reißdehnung  470%
 Weiterreißwiderstand  18 N/mm²    Reißfestigkeit bei 80°C  7 N/mm²

 

2  Welche DIN-Vorschriften gelten für EPDM ?
    Eine umfassende Norm für EPDM-Folien existiert bisher nicht.
    Normen für die Prüfung technischer Daten von EPDM-Erzeugnissen
    enthält die Tabelle:

 Elastomer-Fugenbänder  DIN ISO 1629
 Härte  DIN 53505
 Dichte  DIN ISO 1183
 Spannungswert  DIN 53504
 Zugfestigkeit    "
Bruchdehneung    "

 

 

 

 

Teil 3, Verarbeitung, Kleben

Muss man die EPDM-Folie mit dem Unterbau verkleben ?
    Es wird empfohlen die Folie vollflächig mit dem Unterbau zu verkleben.
    
    Es gibt zwei Flächenkleber:
    a) für Mauerwerk, Metall und Holz (lösungsmittelhaltig)
    b) für Holz (wasserlöslich)
    Beide Verklebungen sind hier in Teil 1 beschrieben

Wie verklebt man zwei EPDM-Bahnen miteinander ?
    Diese Verklebung erfordert mehr Zubehör als die (obige) Flächenverklebung.
    Die Naht-Verklebung ist hier in Teil 2 beschrieben
 

 

 

 

Teil 4, Info, Angebot einholen, Bestellen, Kaufen, Lieferung

1  Wo findet man weitere Informationen über EPDM-Folie ?
    Einen Ratgeber (mit Angeboten) finden Sie hier
    
    
2  Was kostet EPDM-Folie ? Wo findet man Verkaufs-Preise ?
    Preise (incl. MWST, Verpackung und Versand) finden Sie hier in Tabelle 2 und Tabelle 3
    
3  Wo kann man ein Angebot einholen, bestellen oder kaufen ?
    Sie können über die eMail-Adresse gp-hoeppner@web.de (gp-hoeppner at web.de) Ihre Wünsche
    aufgeben und Zahlungsbedingungen anfordern
    oder
   Sie nutzen dafür den Kontakt

4  Was ist bei der Lieferung zu beachten ?
    Auf Grund der Abmessungen und des Gewichts wird die EPDM-Folie
    (fast ausschließlich) mit der Spedition angeliefert. Deshalb bitte bei der Bestellung eine
    erreichbare Person mit Tel.-Nr. für die Warenannahme angeben.

 

 
bau.con Bau-Consult Höppner   01239 Dresden  J.-Winter-Platz 11
  
St.-Nr.  203 232 05613
Ust.-ID-Nr. DE 258 588 759